Cascadello I stellt Siegerhengst in Holstein

Charleston Int(2)„Einen Hengst wie diesen haben wir in Neumünster lange nicht vorne gehabt“ schwärmte Zuchtleiter Dr. Thomas Nissen von Charleston von Cascadello I aus der Cantu von Cantus. Körkommission und Publikum waren sich einig und feierten  Charleston ebenso begeistert wie vor drei Jahren seinen Vater Cascadello I, der die Körarena seinerzeit als Reservesieger verließ. Der gewaltige Schimmel überzeugte von der ersten bis zur letzten Runde und ließ sich auch auf den Ehrenrunden mit seinen Ausstellern Fiete Mehrens und Reimer Hennings sowie mit Dr. Nissen unter tosendem Applaus nicht aus der Ruhe bringen. Hier zeigte sich einmal mehr das hervorragende Interieur, das Cascadello I seinen Kindern mitgibt.

Charleston Int(1)Neben Charleston wurden noch zwei weitere Söhne des Cascadello I gekört: Campodello (aus einer Tochter des Diarado) und Cantessini (aus der Ultra von Cassini I) der zusätzlich noch mit einer Prämie ausgezeichnet wurde. Auch in Verden verließ ein Cascadello I-Sohn aus einer Balou du Rouet-Tochter mit dem Prädikat „gekört“ die Arena. Ein grandioser Erfolg des Cascadello I, der nach seinen herausragenden ersten Fohlenjahrgängen nun mit seinem ersten Körjahrgang voll überzeugen konnte.

Wir sind sehr froh, dass es uns gelungen ist, Charleston für das Gestüt Fohlenhof zu erwerben und freuen uns auf die Arbeit mit diesem Ausnahmepferd. Er wird den interessierten Züchtern ab Mai 2016 auch über die mit uns verbundenen Hengsstationen zur Verfügung stehen.