Erste Hengstschau in Haßloch

Am 16. April fand die erste Hengstpräsentation auf dem Gestüt Fohlenhof statt. Alle Gestütshengste, bis auf Fürst Fohlenhof und Fürst Magic, die krankheitsbedingt nicht gezeigt werden konnten, waren angereist, um sich den zahlreich erschienenen Züchtern vorzustellen.
Hengstschau (42)Fachkundig moderiert von Thomas Münch und unterstützt durch Burkhard Wahler wurden die Hengste in kurzen Trainingseinheiten gezeigt. So konnten sich die Züchter ein gutes Bild vom aktuellen Entwicklungsstand der jungen Hengste machen.

Hengstschau (36)
Ein absoluter Höhepunkt des abwechslungsreichen Programms war sicherlich der Auftritt von Fohlenhofs Rock`n` Rose, die inzwischen unter Dorothee Schneider erfolgreich im Grand Prix angekommen ist.

Hengstschau (16)

 

Über einen Freisprung von Borsalino konnte sich schließlich eine junge Dame aus Kurtscheid freuen- sie hatte in einem kleinen Quiz die beste Antwort parat.

 

Bei angeregten Fachgesprächen, reichlich leckerem Essen und einem guten Glas Pfälzer Wein klang die gelungene Veranstaltung gemütlich aus.


Hengstschau (54)

Hengstschau (49)

 

Veröffentlicht unter Archiv

Cascadello I stellt Siegerhengst in Holstein

Charleston Int(2)„Einen Hengst wie diesen haben wir in Neumünster lange nicht vorne gehabt“ schwärmte Zuchtleiter Dr. Thomas Nissen von Charleston von Cascadello I aus der Cantu von Cantus. Körkommission und Publikum waren sich einig und feierten  Charleston ebenso begeistert wie vor drei Jahren seinen Vater Cascadello I, der die Körarena seinerzeit als Reservesieger verließ. Der gewaltige Schimmel überzeugte von der ersten bis zur letzten Runde und ließ sich auch auf den Ehrenrunden mit seinen Ausstellern Fiete Mehrens und Reimer Hennings sowie mit Dr. Nissen unter tosendem Applaus nicht aus der Ruhe bringen. Hier zeigte sich einmal mehr das hervorragende Interieur, das Cascadello I seinen Kindern mitgibt.

Charleston Int(1)Neben Charleston wurden noch zwei weitere Söhne des Cascadello I gekört: Campodello (aus einer Tochter des Diarado) und Cantessini (aus der Ultra von Cassini I) der zusätzlich noch mit einer Prämie ausgezeichnet wurde. Auch in Verden verließ ein Cascadello I-Sohn aus einer Balou du Rouet-Tochter mit dem Prädikat „gekört“ die Arena. Ein grandioser Erfolg des Cascadello I, der nach seinen herausragenden ersten Fohlenjahrgängen nun mit seinem ersten Körjahrgang voll überzeugen konnte.

Wir sind sehr froh, dass es uns gelungen ist, Charleston für das Gestüt Fohlenhof zu erwerben und freuen uns auf die Arbeit mit diesem Ausnahmepferd. Er wird den interessierten Züchtern ab Mai 2016 auch über die mit uns verbundenen Hengsstationen zur Verfügung stehen.

Veröffentlicht unter Archiv

Fünf Pferde zum Bundeschampionat qualifiziert

Eine sehr erfolgreiche Turniersaison 2015 für das Gestüt wird gekrönt durch gleich fünf für das Bundeschampionat qualifizierte Pferde:

Cascadello BuCh14-2

Cascadello I mit Dirk Ahlmann

Hengste Gestuet Fohlenhof

Cascadello II mit Dirk Ahlmann

Hengste Gestuet Fohlenhof

Lord Fittipaldi mit Ingo Menze

 

 

 

 

 

 

 

Magic 4

Fürst Magic mit Laura Strobel

 

 

 

 

 

 

 

Filona Seitenbild

Filona mit Ingo Menze

Veröffentlicht unter Archiv

Fürst Magic ist Westfalen-Champion

Magic 2
Im Rahmen der Westfalenwoche Ende Juli stellte Laura Strobel, Gestüt St. Stephan, Fürst Magic der Auswahlkommission vor.

Er zeigte sich deutlich gereift und überzeugte durch Typ, Charme und Bewegungsqualität.

Das Paar siegte souverän mit der Wertnote 8,6 und wurde vom Westfälischen Verband für das Bundeschampionat 2015 nominiert.

 

 


Magic 4

Hengste Gestuet Fohlenhof
Veröffentlicht unter Archiv

Fritz Müller Gestütsleiter in Haßloch

Ansprechpartner FMDas Gestüt Fohlenhof hat in den letzten Jahren eine sehr erfolg-reiche  Entwicklung  genommen.
Damit ist auch eine entsprechende Erweiterung des Mitarbeiterstabes verbunden. In diesem Rahmen übernimmt ab dem 01.08.2015 Herr Fritz Müller, mit dem wir seit Jahren bereits eng zusammen arbeiten, die Gestütsleitung in Haßloch.

Wir freuen uns sehr über diese Verstärkung unseres Teams.

 

Veröffentlicht unter Archiv

Fürst Magic erfolgreich in Schlieckau

Fürst Magic, der bildschöne Sohn des Fürstenball, hatte im Herbst verletzungsbedingt seinen 30 Tage-Test in Neustadt/Dosse abbrechen müssen und war jetzt – wieder topfit – zur Hengstleistungsprüfung in Schlieckau angetreten. Mit Höchstnoten für Charakter, Leistungsbereitschaft, Trab, Galopp und Rittigkeit bewies er seine herausragende Qualität. Obgleich er nach seiner Verletzungspause noch leichte Konditionsrückstände hatte, überzeugte er auf ganzer Linie und schloss mit einer dressurbetonten Endnote von 8,66 hervorragend ab. Sein Zuchtwert wurde mit 143 angegeben.

Gestüt Fohlenhof Team Zauberlicht www.fotozauberlicht.de

Fürst Magic steht den Züchtern wieder über die Deckstation St. Stephan in Framersheim zur Verfügung und wird bei Dorothee Schneider auf seine ersten Turniereinsätze vorbereitet.

Veröffentlicht unter Archiv

Numaro R überzeugt bei Nachkörung in Standenbühl

Numaro R von Numero Uno, von Ingrid Heicke in November für das Gestüt Fohlenhof entdeckt und erworben, präsentierte sich am 25. Februar 2015 in Standenbühl der Körkommission in Hochform. Er überzeugte sowohl im Freilaufen und an der Hand, als auch – und besonders – am Sprung. Technik und Vermögen ließen keine Wünsche offen und so lautete das Urteil der Körkommissare dann auch klar „gekört“.

G03_0109

Der sympatische Schimmel wird zukünftig von Olive und Kathrin Müller gefördert und steht den interessierten Züchtern über das Pferdezentrum Standenbühl zur Verfügung.

Veröffentlicht unter Archiv

Arango in München gekört

Angetreten mit der Kopfnummer 1 präsentierte sich Arango von Apache aus der Fia Mara (einer Vollschwester des Fürst Piccolo) in München dem interessierten Fachpublikum. Vorgestellt von Tobias Schult zeigte er sich an allen Tagen in hervorragender Form. Typ, Interieur und Bewegungsmechanik überzeugten bei jedem Auftritt. Beim abschließenden Longieren war er von der Enge der Arene etwas irritiert und blieb unter seinen Möglichkeiten. Zum Schluss lautete das Urteil der Körkommission „gekört“.

Arango  (1)

Der sportliche Youngster bezog direkt nach der Körung eine Box bei Johann Hinnemann auf dem Krüsterhof in Voerde, wo er von Steffi Wolf gefördert werden soll.

Veröffentlicht unter Archiv

Borsalino heißt der Siegerhengst in Westfalen

Kooperation mit Klosterhof Medingen

Schon bei der ersten Besichtigung des diesjährigen Körlots in Münster-Handorf war klar: dieser Hengst ist etwas ganz Besonderes!

Westfalen-KoerungDer von Johann und Katja Schmid in Hallbergmoos gezogene Sohn des Boston aus der Wildfee von Fidermark überzeugte mit kraftvollem Antritt, ungeheurer Taktsicherheit und elegant-sportlicher Typausprägung. Der herausragende Fuchs mit der topaktuellen Blutführung wurde schließlich zum unumstrittenen Siegerhengst gekürt.

In einem spannenden Bieterduell hatten Burkhard Wahler und Prof. Bernd Heicke zum Schluss den längeren Atem und erwarben gemeinsam den Boston-Sohn. Der Hengst – getauft auf den Namen Borsalino – wird über die Stationen Klosterhof Medingen und Hengststation Schult den Züchtern zur Verfügung stehen. Seinen ersten öffentlichen Auftritt wird Borsalino am 25.01.2015 ab 14 Uhr auf der Henstschau des Klosterhofs in Medingen haben.

Westfalen-Koerung

Veröffentlicht unter Archiv

Fürst Fohlenhof geehrt

Die Körung des Westfälischen Pferdestammbuchs bietet mit dem Westfälischen VTV- Hengstchampionat immer wieder eine passende Plattform um die erfolgreichsten Junghengste rheinisch-westfälischer Zucht zu präsentieren. Nachdem Fürst Fohlenhof 3- und 4-jährig bei all seinen Auftritten ganz vorne stand und auch sein erster Fohlenjahrgang 2014 mit typstarken, hochbeinigen und sehr sportlichen Nachkommen überzeugte, wurde er in Münster-Handorf zu Recht begeistert gefeiert. Er zeigte sich gereift und – wie immer – sportlich, imposant und ungemein elastisch unter seiner ständigen Reiterin Lisa Neukäter.

Westfalen-Koerung    Westfalen-Koerung

Veröffentlicht unter Archiv