Rückblick 2021

Pia Münker mit CascadaWie schon 2020 wurde auch das Jahr 2021 dominiert vom Corona-Virus, so dass unsere Hengstschau abermals nicht stattfinden konnte. Wie schon 2020 wurde auch das Jahr 2021 dominiert vom Corona-Virus, so dass unsere Hengstschau abermals nicht stattfinden konnte. 

Wir hoffen sehr darauf, unsere Hengste demnächst wieder live präsentieren zu können. 

 

 

 

Hannes Ahlmann und Caracas im Parcours

Auf den wenigen stattfindenden Turnieren konnten sich unsere Pferde dennoch sehr gut in Szene setzen: Hannes Ahlmann konnte sich im Springsattel mit Carlton, Calistero, Cherie und Charleston (alle von Cascadello I) sowie Caracas (von Casall) mit stilistisch tollen Ritten wieder in die nationalen und internationalen Gewinnlisten eintragen. Pia Münker war in der Vielseitigkeit mit Cascada (von Cascadello I) international auf 2* Niveau (Jardy - FRA, Luhmühlen und Radolfzell) hoch erfolgreich. In Strzegom – POL konnte sie bei Cascadas erstem Start in einer 3* Prüfung den zweiten Platz belegen. 


JardMit Jard konnte sie diese Bilanz sogar noch toppen: bei 6 internationalen Starts waren die beiden 5x unter den Top Ten platziert und in Jards erster 4* Prüfung erreichten sie den 13. Rang. 

 

Aras de Gubail (2)Ben Leuwer stellte Leonnard (von Lavagon) erfolgreich in Geländepferdeprüfungen Kl. A und L vor und gewann mit Abraxas mehrfach sowohl Geländepferdeprüfungen Kl. L als auch Springpferdeprüfungen Kl. L und in Maarsbergen (Holland) die CCI 1* Prüfung. Mit Aras de Gubail konnte er sich bei 8 internationalen Starts 4x unter den Top Ten platzieren und in Baborowko den 4. Platz in der CCI 4* S belegen. 

 


Bossanova Katalog Rückblick (2)Unsere Jungpferde zeigten unter Roisin Hausen und Mirjam Gall bei ihren Starts sehr gute Ergebnisse und sammelten erste Erfahrungen auf den wenigen Turnieren, die wir besuchen konnten.
Ganz besonders freut uns natürlich auch, dass etliche Fohlenhof-Pferde unter ihren neuen Besitzern tolle Erfolge feiern konnten. Dazu gratulieren wir allen ganz herzlich.

 

Salvina

 

Unsere Dressurpferde kamen 2021 recht wenig zum Einsatz, dafür waren sie aber umso erfolgreicher: Salvina konnte sich mit einem tollen Ritt in Ludwigsburg zum Burgpokal-Finale qualifizieren, das Corona-bedingt auf dem Schafhof stattfand. Leider machte sich bei ihr die fehlende Routine im Viereck bemerkbar, so dass Dorothee Schneider letztlich auf eine Bewertung der schwarzen Schönheit verzichtete. 


Team GERMANY SL 1082 004 L2 2865Mit Faustus konnte sie zu unserer großen Freude zuvor in Hagen vor herrlicher Kulisse und auf höchstem Niveau mit der Mannschaft den Europameistertitel erringen. Last but not least war auch Lord Fittipaldi unter ihr mehrfach bis Prix St. Georges siegreich. Der Höhepunkt des Jahres war aber sicher die Olympiade in Tokio. Dorothee Schneider konnte mit Showtime in Tokio einmal mehr die Goldmedaille mit der Mannschaft erreiten. Dazu gratulieren wir ihr und den Besitzerinnen von Showtime ganz herzlich. 


Mit Julia Krajewski und Armande de B’Neville hatten auch wir noch ein heißes Eisen im olympischen Feuer. Nach toller Dressur, überragendem Geländeritt und höchster Spannung im abschließenden Springen konnten wir vor dem Fernseher jubeln: Julia Krajewski und Armande wurden mit der Goldmedaille belohnt. Ein hart erarbeiteter und wohlverdienter Erfolg für das Traumpaar. 

 

Gold in Tokio für Julia Krajewski und Armande de B’Neville

Gold in Tokio für Julia Krajewski und Armande de B’Neville

 

Wir freuen uns mit unseren Partnern über die vielen tollen Erfolge im Großen und Kleinen und danken allen Beteiligten für ihren Einsatz und die harmonische Zusammenarbeit.