- DAMARCO -

ein Sportler wie man ihn sich wünscht


Damarco 10-19-15 0448
Damarco-03-18-08-370
Damarco-03-18-08-352
019 Damarco-3


Zweibrücker, *21.05.2004

PRPS Körungssieger 2006
SPR S erfolgreich
Süddeutscher Prämienhengst

Züchter: Marco Schmorleiz, Mayen

Bei Damarco kommt alles zusammenwas der ambitionierte Reiter sich wünscht: Springvermögen, Technik, Übersicht und überragende Rittigkeit. Damarco war 2006 unangefochtener Siegerhengst der Zweibrücker Körung. Er absolvierte einen sehr guten 30-Tage-Test und vervollständigte den geforderten Leistungsnachweis via Bundeschampionatsqualifikation über die sportliche Schiene. Nach Seriensiegen in Springpferdeprüfungen (u.a. auch Landeschampion von Rheinland-Pfalz-Saar) war er später unter Kathrin Müller erfolgreich bis S**-Springen (u.a. in Wiesbaden und Mannheim). Züchterisch ist er inzwischen ein bewährter Vererber: Die ältesten Nachkommen sind bis zur schweren Klasse erfolgreich, darunter auch der gekörte Sohn Donnersberger, der 2018 internationale Erfolge mit Markus Renzel erzielte. Damarco wurde als DSP-Prämienhengst besonders ausgezeichnet.

Der Vater Darco war der bekannteste belgische Vererber auf internationaler Ebene. Selbst mit Ludo Philipaerts vielfach im belgischen Nationenpreis-Team erfolgreich und siegreich in Großen Preisen, vertrat Darco bekannte deutsche Blutlinien: Sein Vater Lugano van la Roche ist Hannoveraner (v. Lugano I) und brachte u. v. a. auch das Olympiapferd Egano/Jos Lansink; der Muttervater Codex war Holsteiner und galt in der belgischen Zucht als Schrittmacher in Sachsen Springvererbung. International wurde Darco als Springpferdemacher vor allem durch Sapphire/Mc Lain Ward (USA), Parco (Ludo Philippaerts/BEL) und den auch in Deutschland bekannt gewordenen Padarco populär. Die Mutter Rio de Janeiro war mit ihrem Besitzer Marco Schmorleiz vielfach siegreich in schweren Springen und ersprang fast 50.000 Euro an Eigengewinnsumme. Der Muttervater Raphael hat sich vor allem über Springpferde wie Ramina/Gerd Wiltfang, Ralph/Luciana Diniz, Radiator/Rene Tebbel und zahlreiche weitere einen hervorragenden Ruf als Sportpferdemacher geschaffen. Er wurde auf seiner letzten Wirkungsstätte, dem Amselhof Walle, 25 Jahre alt und war bis zum Schluss ein begehrter Vererber. Zeus in dritter Generation begründete seinen Ruhm als Springpferdevererber über Pferde wie Czar, Lonesome Dove, Zarino 4, Zukunft 10, Zeno und viele weitere. An Hengstsöhnen wurden der Hauptprämiensieger, hochprämierter DLG-Hengst und dreifache erfolgreiche Bundeschampionatsteilnehmer Zymbal I, dessen S-Springen siegreicher Vollbruder Zymbal II, die in Schweden stationierten Swift und Beach Boy, der Oldenburger Reserve-Körsieger 1992 Zapateado, ferner Zenit (Österreich) und der in Bayern stationierte Zyklon bekannt. Über den Vollblüter Adrian xx und den bedeutenden Trakehner Herbststurm folgen zunächst Edelblutkomponenten aus dem Zuchtgebiet Oldenburg der 70er und 60er Jahre, ehe der Stamm nach Holland mündet. Er setzt sich über den bedeutenden Sinaeda, ferner Kroonprins, Voorman, den Ostfriesen Ekenstein und den Oldenburger Gronau fort. Aus dieser Linie, die schon mehrere erfolgreiche Sportpferde für die schwere Klasse stellte, resultieren auch die gekörten Hengste Celebros und Graf Rubin.

 

 

 

Standort: Gestüt Fohlenhof
Deckgeld: 600 € TG, WFFS negativ
Deckbedingungen - AGB / Zum Samenbestellformular >>

 

    DAMARCO Darco Lugano van La R. Lugano I
Adlerflut
Ocoucha Codex
Latoucha
Rio de Janeiro Raphael Ramiro
Annekatrin
Zita Zeus
Adele

 

Damarco 10-19-15 0501
04 Damarco
03 Damarco-04-14-06-0664
02 Damarco-Spr
01 damarco 79J4043
019 01




 Zurück zur Übersicht